Peter Nienhaus an die Wählerinnen und Wähler

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte mich für den Landtag bewerben, weil ich Lust habe unsere grünen Ziele und Konzepte, die bereits mit der alten und neuen rot-grünen Regierung auf den Weg gebracht wurden weiter zu entwickeln.

Ich bin ein Mit-50 und schaue auf eine 32jährige Partei- und Berufserfahrung zurück.
Ich gehören zum Gründungsteam des Kreisverbands Wesel und habe dort viele Funktionen bekleidet.
Als Dipl.-Ing. der Elektrotechnik in dem interessanten Segment Gebäude- und Beleuchtungstechnik sind mir die innovativen Produkte und Systeme der Gebäude- und Energietechnik bekannt und kann beurteilen welche Maßnahmen in Zukunft notwendig und sinnvoll sind für ein energieeffizientes Gebäude.
Aufgrund meiner Vertriebstätigkeit mit Kontakten zu Architekten, Planern, Großhändlern  und Handwerkern ist mir dieser Wirtschaftszweig vertraut und politische Rahmenbedingungen auch für diesen Wirtschaftszweig zu erarbeiten.

Mein momentaner politischer Lebensraum ist die ländliche Gemeinde Alpen am Niederrhein.
Dort bin ich seit der Gründung des Ortsverbands 1994 in der Kommunalpolitik aktiv.
Der ländliche Raum ist mir dadurch vertraut und ich kenne die Probleme.

Im ländlichen Raum entstehen momentan vermehrt industrieller Massentierhaltungsanlagen die ich aus tierschutzrechtlichen, emissionsschutzrechtlichen und gesundheitlichen Gründen ablehne.
Die Gutachten und Skandale der letzten Jahre haben dies leider auch bestätigt.
Der örtlichen Landwirtschaft sollte durch mehr Anreize und Weiterbildung über eine reformierte Landwirtschaftskammer eine bäuerliche, gentechnikfreie  und möglichst ökologische Wirtschaftweise näher gebracht werden.
Hierzu ist der weitere Ausbau einer regionalen Vermarktung für diesen Wirtschaftszweig von entscheidender Bedeutung.

Verwandte Artikel

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren