„Grüne im Dialog“ Gesprächsrunde auf dem Dorfplatz Bönninghardt

Nach dem erfolgreichen Besuch am Samstag auf den Schanzenhof in Veen machte sich der Bürgermeisterkandidat Peter Nienhaus am Sonntag 30.08.2020 mit einigen Kandidat*innen auf dem Weg zum Dorfplatz auf der Bönninghardt.

Die Themen der Bürger*innen waren der stärker werdende Verkehr auf der Bönninghardter Straße und auf der Winnenthaler Straße sowie der Kiesabbau auf der Bönninghardt. Die Winnenthaler Straße ist aufgrund des fehlenden Radwegs für Radfahrer lebensgefährlich, da die Autofahrer die neue Regelung (1,5 m Abstand) nicht einhalten. Auch die Bönninghardter Straße muss eine Verkehrsberuhigung trotz Radwegs erfahren. „Beide Themen stehen seit 1994 bei uns auf der Agenda und werden seitdem von einigen Vorstößen abgesehen, nur halbherzig von der Verwaltung bearbeitet, da die Gemeinde nicht Straßenbaulastträger ist“ so Bürgermeisterkandidat Peter Nienhaus. Ein weiteres Thema war der Kiesabbau. Seit der ersten Abgrabung an der Autobahn (Kreis Kleve) wurde hier Stück für Stück weiter abgegraben und ist bereits jetzt auf Alpener Gebiet (Kreis Wesel) gelandet. Bei der Stellungnahme der ersten Abgrabung der Gemeinde Alpen haben wir Grünen uns dagegen positioniert und schon damals darauf hingewiesen, dass uns das irgendwann auf die Füße fallen wird. Damals sah die Mehrheit im Ausschuss (CDU, FDP und SPD) keinen Anlass, dagegen zu stimmen und gab damit Ihr Einverständnis zur Abgrabung. Das führte dazu, dass der RVR die jetzt geplante mögliche Fläche, als Erweiterungsfläche und nicht als Neuaufschluss zu Abgrabung sieht.

Neben diesen inhaltlichen Themen haben wir auch zur Aufstellung eines eigenen Bürgermeisterkandidaten Stellung bezogen. Die inhaltlichen grünen Themen fehlten uns bei den anderen Kandidaten. Deshalb haben wir einen erfahrenen grünen Politiker aus unseren Reihen nominiert und mit Peter Nienhaus die Person gefunden.

 

Verwandte Artikel