Abschlussklassen der Sekundarschule Alpen im Landtag

Bündnis 90/ Die Grünen OV Alpen möchte Jugend für Politik interessieren

Sie sind 16, 17 oder vielleicht sogar schon 18 Jahre alt, wenn sie die Schule verlassen.
Wählen gehen ist für alle schon bald ein Thema. Deshalb luden der Ortsverbandssprecher Peter Nienhaus und seine Stellvertretrin Ursula Arens die Abschlussklassen der Sekundarschule in den Landtag ein. Begleitet wurden sie auch von dem Kollegen Morad Bouras und der Kollegin Nina Hebben.
„Es ist uns ein wichtiges Anliegen, mit dazu beizutragen, dass Jugendliche verstehen, wie Politik funktioniert“ so Peter Nienhaus.

Interessant war für die Jugendlichen schon das Betreten des Gebäudes mit der Sicherheitskontrolle, die einige an den Flughafen erinnerte. Gestärkt durch ein kleines Frühstück erhielten sie dann einerseits interessante Informationen zum Gebäude, dann aber auch zur Funktion des Parlaments.
„Das ist gut“, meinte eine Schülerin, „jetzt weiß man, wie Wahlen funktionieren, das haben wir so genau nicht gewusst, ist aber wichtig, wenn wir dann mal wählen.“

Auch der Plenarsaal wurde erklärt inklusive Sitzordnung.
Zum Schluss gab es noch eine Diskussion mit Oliver Keymis (Bündnis 90/ Die Grünen), Vizepräsident des Landtages und Vorsitzender des Kultur- und Medienausschusses.

Die Jugendlichen zeigten sich sehr interessiert und brachten ihren Wunsch zum Ausdruck, die Politik möge sich mehr für die Jugend interessieren.
„Sei wie du bist,
tu, was du tust, gerne,
mach, was du für richtig hältst.“
gab Oliver Keymis den Jugendlichen noch mit auf den Weg.

Diese waren sehr zufrieden mit ihrem ‚Ausflug‘, empfohlen den Begleitpersonen, dies für den nächsten 10. Jahrgang auch anzubieten.
„Machen wir!“ waren sich Politiker und Lehrkräfte einig.

Verwandte Artikel